Thema Schleuse: Kenntnis aller Fakten?
| |

Thema Schleuse: Kenntnis aller Fakten?

SPD Kleve beantragt Akteneinsicht zum Thema Schleuse: Kenntnis aller Fakten „Schleuse Brienen: Handlungskonzept Kleve – Stadt am Wasser (Vorstellung der Konzeptstudie durch das Architekturbüro Heinz Jahnen Pflüger, Teil 1, Teil 2, Teil3, Teil 4, Teil 5 )” lautete der mit…

SPD geht beim Thema Windenergiezonen in Kleve voran
| | |

SPD geht beim Thema Windenergiezonen in Kleve voran

Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Kleve beantragt, dass die Verwaltung der Stadt Kleve nun aktiv die Eröffnung eines Verfahrens zur Festlegung von Windenergiezonen im Stadtgebiet Kleve einleitet, mit einer Beteiligungsform der Klever Bürgerschaft, etwa durch ein Genossenschaftsmodell o.ä.,

Überdachung städtischer Parkplatzflächen mit Solaranlagen
| | |

Überdachung städtischer Parkplatzflächen mit Solaranlagen

die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Kleve beantragt, der Rat der Stadt Kleve möge beschließen, dass die Verwaltung die Überdachung städtischer Parkplatzflächen, welche keiner regelmäßigen Drittnutzung unterliegen, mit Solaranlagen prüft und diese mit Ladesäulen zur Nutzung des lokal erzeugten Stromes ausstattet.

Installation von „Wurf-Mülleimern“ entlang der stark frequentierten Fahrradrouten der Stadt
| | |

Installation von „Wurf-Mülleimern“ entlang der stark frequentierten Fahrradrouten der Stadt

die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Kleve beantragt, der Rat der Stadt Kleve möge beschließen, dass die Verwaltung die Installation von „Wurf-Mülleimern“ an prägenden Fahrradrouten der Stadt Kleve
vornimmt. Die möglichen Stellen zur Errichtung sowie die Anzahl der Mülleimer mögen in einer der nächsten Sitzungen des Ausschusses für Verkehrsinfrastruktur und Mobilität abgestimmt werden.

Konzept Wasserstofftechnologie für die Stadt Kleve
| |

Konzept Wasserstofftechnologie für die Stadt Kleve

die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Kleve beantragt, der Rat der Stadt Kleve möge beschließen,
dass die Verwaltung ein Konzept zur Nutzung und zum Einsatz von Wasserstofftechnologie für
Kleve entwickelt. Dieses gilt sowohl für die Mobilitätsoffensive als auch für die weiteren
energetischen Bedarfe in unserer Stadt. Ziel ist die Beteiligung an den nationalen und
internationalen Aktivitäten zum Aufbau einer Wasserstoffinfrastruktur und die Beteiligung an der
innovativen Entwicklung und Nutzung nachhaltiger Energieträger.