Beiträge

Prüfung Optimierung der Kläranlage

die Optimierung der Kläranlage zur
effektiven Reinigung und Filtrierung des Verbrauchswassers von mikrobiologischen Belastungen, durch Einbindung einer 4. Reinigungsstufe im Klärwerk, zu überprüfen. Zusätzlich sind Fördermöglichkeiten zu prüfen, wie sie z.B. das Bundesministerium für
Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) im Rahmen der Kommunalrichtlinie für strategische und investive Klimaschutzvorhaben in Kommunen bietet.

Wasserstofftankstelle für Kleve

die SPD- Fraktion im Rat der Stadt Kleve beantragt, die Verwaltung der Stadt Kleve möge die

Ausweisung einer verkehrsgünstigen städtischen Fläche für eine Wasserstofftankstelle prüfen.

Das Ergebnis der Überprüfung soll im Fachausschuss bis zum 31.10.2021
präsentiert werden. Die Überprüfung soll einen Austausch mit Experten sowie gegebenenfalls eine Machbarkeitsstudie beinhalten.

CORONA-Modellstadt Kleve

die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Kleve beantragt die Prüfung, Bewerbung und
Antragstellung der Stadt Kleve in Abstimmung mit dem Kreis Kleve beim Land NRW als Corona-Modellstadt; angelehnt an das Tübinger Modell. Hierzu ist nach GO NRW § 60 ein Dringlichkeitsbeschluss zu fassen.

Bleiben Sie gesund!

Bleiben Sie gesund!

150 Jahre Eisenbahnlinie Nimwegen – Kleve

1EC6152E-5E21-42F2-A5CF-4061CFDB9560

Heute vor 150 Jahren am 8. August 1865 wurde die Eisenbahnlinie Nimwegen – Kleve eröffnet wurde. Sie verband Nimegen über Groesbeek und Kranenburg mit der Stadt Kleve. Auf der Strecke verkehren seit 1991 keine Personenzüge mehr. Die Sozialdemokraten in der Grenzregio Nijmegen-Kleve erinnern heute an diesen historischen Tag mit einer Draisinenfahrt von Groesbeek nach Kranenburg. Daran werden der SPD-Landratskandidat Jürgen Franken und die Bürgermeisterkandidaten von Kranenburg (Tatjaana Kemper) und Kleve (Sonja Northing) teilnehmen. Gleichzeitig wiederholen die Sozialdemokraten dabei ihre jahrelange Forderung nach einer Wiedereröffnung der Schienenverbindung zwischen Nimegen und Kleve.

Weiterlesen

Willy-Brandt-Straße für Kleve

Der Wunsch und Vorschlag der Klever SPD wurde jetzt vom Stadtrat beschlossen. Kleve erhält eine Willy-Brandt-Straße.

Die Willy-Brandt-Straße führt mitten durch die neue Klimaschutzsiedlung. Sie ist eine Durchgangsstraße zwischen der Merowingerstraße und der Stadionstraße.

„Dies ist ein, wenn auch verspätetes Geburtstagsgeschenk für Willy Brandt, der am 18. Dezember 2013 genau 100 Jahre alt geworden wäre,“ freut sich der Klever SPD-Vorsitzende Josef Gietemann.

Auch der SPD-Fraktionsvorsitzende Alexander Frantz ist begeistert: “Ein guter Ratsbeschluss zur Erinnerung an einen bedeutenden Bundeskanzler und Friedensnobelpreisträger.“

Willy Brandt

Die SPD-Stadtratsfraktion präsentiert das neue Straßenschild

 

SPD Kleve gratuliert Else Peters

Else Peters arbeitet seit fast 30 Jahren ehrenamtlich für die Klosterpforte. Für ihren unermüdlichen Einsatz erhielt sie  nun den Ochsenorden der Kalkarer Karnevalsgesellschaft (KKG).

Die KKG zeichnet seit 1967 Persönlichkeiten für soziales und karitatives Engagement im Stillen mit dem „Goldenen Ochsenorden“ aus.

“ Else Peters ist in Kleve für ihr breitgefächertes soziales Engagement bekannt und hat diese Auszeichnung bestimmt  verdient“, meint auch der Klever SPD-Vorsitzende Josef Gietemann, der ihr auf diesem Wege herzlich zur Auszeichnung gratuliert.

Else Peters