Beiträge

Verbesserung der digitalen Ausstattung an Klever Schulen (Anträge der SPD-Ratsfraktion)

Die Corona-Epidemie und deren Auswirkungen sind täglich zu spüren. Dies trifft in einem erheblichen Umfang Schülerinnen und Schüler, sowie deren Eltern. Kinder können nicht vollständig beschult werden, da ein Präsenzunterricht immer noch nicht für alle Kinder möglich ist und auch die digitale Ausstattung der Schulen noch erhebliche Mängel aufweist.

Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Kleve hat deshalb zum Rat ‪am 06.05.2020 zwei Anträge gestellt.

Der erste Antrag soll sicherstellen, dass alle Klever Schulen spätestens bis zum Ende der Sommerferien technisch so ausgestattet werden, dass zukünftig digitaler Unterricht uneingeschränkt möglich ist.

Dies setzt voraus, dass die Schulen sowohl alle mit WLAN ausgestattet werden als auch mit entsprechender Hard- und Software. Da einige Maßnahmen mit öffentlichen Förderungsgeldern verwirklicht werden sollen, ist umgehend mit den Förderungsgebern zu klären, dass die Stadt Kleve  – im Interesse aller Klever Kinder- förderungsunschädlich die entsprechenden Maßnahmen vorziehen kann.

Der zweite Antrag soll sicherstellen, dass unsere Schulkinder mit Laptops bzw. Tablets ausgestattet werden. Der Koalitionsausschuss zwischen Union und SPD hat in der vergangenen Woche beschlossen, dass allen bedürftigen Kindern ein Zuschuss zu einem entsprechenden Endgerät gewährt wird. Da dieses Geld nicht reichen wird um ein technisch auf dem neusten Stand befindliches Endgerät individuell zu erwerben, setzen wir darauf, dass die Verwaltung bei einer Sammelbestellung einen entsprechenden Rabatt aushandeln kann. Weiter möchte die SPD-Fraktion, dass ggfs. weitergehende Kosten durch die Stadt Kleve getragen werden.

Wie schon bekannt ist, hat die Stadt Kleve im vergangenen Jahr einen Jahresüberschuss in Höhe von mehr als 8,5 Mio. EURO erwirtschaftet, der der Ausgleichsrücklage zugeführt werden kann, die dann mehr als 29 Mio. EURO betragen wird.

Insofern ist die Finanzierung sowohl der technischen Ausstattung aller Schulen, als auch die Bereitstellung von Endgeräten für die Schülerinnen und Schüler gewährleistet.

Logo Ratsfraktion

Petra Tekath: Die SPD-Landesregierung sorgt für beste Bildung unseres Nachwuchses in Kleve

Die Vorsitzende der SPD-Fraktion begrüßt die heute für Kleve veröffentlichten Zahlen des milliardenschweren Investitionspakets „Gute Schule 2020“. „Die Landesregierung ermöglicht es uns mit über 5,3 Millionen Euro, unsere Schulen in Kleve wieder auf Vordermann zu bringen und gleichzeitig den digitalen Aufbruch Schule 4.0 weiter voranzutreiben“, so Petra Tekath.

Weiterlesen

Einladung zu den Haushaltsberatungen

Der Kämmerer hat den Haushaltsentwurf 2015 vorgestellt. Kein Schulneubau in Kellen? Sparen bei Kultur und Schulsozialarbeit? Anhebung der Grundsteuern und der Gewerbesteuer?

Die Ratsfraktion und der Ortsverein der Klever SPD beraten am Samstag, dem 08.November,  ab 9 Uhr den Haushalt für die Stadt Kleve.

Ort: Clivia-Haus, Tichelstraße 11 (ehemals Hotel Rilano).

Alle Parteimitglieder sind herzlich dazu eingeladen, sich der Diskussion anzuschließen und ihre Ideen für die Stadt Kleve einzubringen.

20131122_085706

Podiumsdiskussion der AsF zum Thema Inklusion

Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen im Kreis Kleve lädt zur Diskussion über Inklusion an Schulen.
Weiterlesen

Wahlprogramm: Gemeinsam für die beste Bildung

Unser Wahlprogramm für die Kommunalwahl

Kapitel 2: Beste Bildung

Frühes und erfolgreiches Lernen ist die Basis für ein gutes und eigenverantwortliches Leben jedes einzelnen Menschen in Kleve.

Wir wollen für unsere Kinder die besten Schulbedingungen.

Deshalb werden wir dafür Sorge tragen, dass ein abgestimmtes Konzept für eine regionale Bildungslandschaft erarbeitet und umgesetzt wird. Von der Ausstattung der Schulen bis zur Schülerbeförderung werden wir in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit unseren Nachbarkommunen optimale Lösungen für die Schülerinnen und Schüler erarbeiten.

Die Bildungspolitik der SPD steht für:

Weiterlesen

Arbeitskreise diskutieren Kommunalwahlprogramm 2014

Arbeitskreise

Während einer eintägigen Klausurtagung haben die Arbeitskreise im SPD-Ortsverein Kleve Themen und Ideen für die Kommunalwahl 2014 und das Klever Wahlprogramm diskutiert.

Zurzeit gibt es im Ortsverein Kleve fünf Arbeitskreise die sich mit den Themenbereichen Jugendhilfe und Schule, Kultur und Sport, Bau/Planung/Umwelt und Verkehr, Soziales und Integration sowie Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing beschäftigen. Die Kommunalwahl findet am 25.Mai 2014 statt.

Kommunalwahl 2014 – Gemeinsam für Kleve

Jahreshauptversammlung der Klever SPD

Vor Ostern fand in den Räumen des Konrad-Adenauer-Gymnasiums die Jahreshauptversammlung der Klever SPD statt. Die Veranstaltung begann mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „Inklusion in der Schullandschaft“. Der Landesbehindertenbeauftragte Norbert Killewald stellte die aktuellen Entwicklungen im Kreis Kleve vor. Die Auswirkungen für die Schulen vor Ort wurden mit Eltern, Schülern, Vertretern des Kreistags und des Stadtrats sowie unter reger Beteiligung der zahlreichen Zuschauer diskutiert.

20130320_202722

Im internen Teil der Versammlung  folgten die Rechenschaftsberichte des Vorstandes, des Kassierers Egon Pauls und der Kassenprüfer. Der Vorsitzende des Ortsvereins Josef Gietemann erinnerte in seiner Rede u.a. an den historischen Erfolg der Klever SPD bei der Landtagswahl im vergangenen Jahr.

Vor den anschließenden Neuwahlen bedankte sich Josef Gietemann bei Stefan Welberts und Fabian Ketz für die langjährige und engagierte politische Arbeit im Vorstand des Klever Ortsvereins. Der bisherige Geschäftsführer Stefan Welberts und der Beauftragte für die Öffentlichkeitsarbeit Fabian Ketz kandidierten nicht erneut bei den Vorstandswahlen.

Von den anwesenden Mitgliedern wurde Heinz Boskamp  als neuer Geschäftsführer gewählt. Ismet Kezer übernimmt das Amt des Bildungsbeauftragten. Für die Öffentlichkeitsarbeit im Vorstand des Ortsvereins ist nun Niklas Lichtenberger verantwortlich.

20130320_2225271

Nach der Wahl der Delegierten  für den Unterbezirks-Parteitag berichteten Roland Katzy und Alexander Frantz aus der Arbeit der Fraktionen im Kreistag und im Stadtrat und eröffneten damit eine angeregte Diskussion über die gegenwärtigen kommunalpolitischen Themen.

Quo vadis Kleve? – Die Entwicklung unserer Bildungslandschaft

Wie wird sich die Schullandschaft in Kleve entwickeln? Momentan stehen viele Modelle, sowohl den Standort als auch die Beschulung selbst betreffend, zur Diskussion. Die Klever Sozialdemokraten laden ein, zu diesem Thema zu diskutieren. Am Mittwoch, den 20.03. ab 19:00 sind alle Bürgerinnen und Bürger sehr herzlich eingeladen, im Konrad-Adenauer-Schulzentrum mitzureden. In passender Kulisse stehen unter anderem die kommissarische Schulleiterin des KAG, der stellv. Vorsitzende der Kreis SPD, Norbert Killewald, sowie Eltern- und Schülervertretung für Fragen und Anregungen bereit. Einführend gibt Norbert Killewald als Bildungsexperte und Landesbehindertenbeauftragte  von NRW ein Impulsreferat. Anschließend berichtet aus erster Hand Verena Wintjes über die aktuelle Situation. Die Klever Kommunalpolitiker freuen sich, aus der anschließenden Diskussion vielleicht auch Hinweise mit in die Stadtpolitik nehmen zu können.