Beiträge

Europa im Blick – Für ein besseres Morgen

Den Spuren von Willy Brandt und Karl Marx folgend, organisierten SPD und die niederländische PvdA für Interessierte eine 2-tägige Reise. Erstes Ziel war Trier, Geburtsort von Karl Marx. Die Teilnehmer wurden dort vom rheinland-pfälzischen Landtagsabgeordneten Sven Teuber, zugleich Trierer SPD-Fraktions- und Parteivorsitzender, begrüßt.

Die Reisegruppe besuchte in Trier die Landesausstellung „Karl-Marx 1818-1883“. Anlässlich seines 200. Geburtstags widmet das Landesmuseum eine kulturhistorische Ausstellung dem Leben von Karl Marx. Die Ausstellung beleuchtet sein Leben, seine wichtigsten Werke und das vielfältige Wirken in seiner Zeit. Danach besuchte die deutsch-niederländische Gruppe das Geburtshaus des Philosophen, das Museum Karl-Marx-Haus.

Der zweite Tag führte ins Willy-Brandt-Forum Unkel. Der ehemalige Bundeskanzler und Friedensnobelpreisträger Willy Brandt lebte dort von 1979 bis 1992. In Unkel schrieb er seine Erinnerungen. Von hier aus unternahm er zahlreiche Reisen, die dem Frieden und der Völkerverständigung dienten. Herzstück des Museums ist das Arbeitszimmer des Politikers, das originalgetreu rekonstruiert wurde. Daneben gibt es viele weitere Exponate, Dokumente und Fotografien, die Willy Brandts Leben und Wirken greifbar machen.

Von Unkel ging es weiter nach Bonn zur Friedrich-Ebert-Stiftung, der ältesten politischen Stiftung Deutschlands. Benannt ist sie nach dem ersten demokratisch gewählten Reichspräsidenten.

Das Archiv ist gefüllt mit vielen historischen Schätzen, von einer schwarz-rot-goldenen Trikolore vom Hambacher Fest 1832 bis hin zu Willy Brandts Nobelpreis-Urkunde. Das Archiv bildet das kollektive Gedächtnis der SPD.

Weiterlesen

Willy-Brandt-Straße in Kleve

Brandt Strasse

In Erinnerung an den bedeutenden SPD-Bundeskanzler und Friedensnobelpreisträger hat Kleve jetzt eine Willy-Brandt-Straße erhalten.

Weiterlesen

Willy-Brandt-Straße für Kleve

Der Wunsch und Vorschlag der Klever SPD wurde jetzt vom Stadtrat beschlossen. Kleve erhält eine Willy-Brandt-Straße.

Die Willy-Brandt-Straße führt mitten durch die neue Klimaschutzsiedlung. Sie ist eine Durchgangsstraße zwischen der Merowingerstraße und der Stadionstraße.

„Dies ist ein, wenn auch verspätetes Geburtstagsgeschenk für Willy Brandt, der am 18. Dezember 2013 genau 100 Jahre alt geworden wäre,“ freut sich der Klever SPD-Vorsitzende Josef Gietemann.

Auch der SPD-Fraktionsvorsitzende Alexander Frantz ist begeistert: “Ein guter Ratsbeschluss zur Erinnerung an einen bedeutenden Bundeskanzler und Friedensnobelpreisträger.“

Willy Brandt

Die SPD-Stadtratsfraktion präsentiert das neue Straßenschild