Beiträge

Bahnstrecken-Reaktivierung Kleve – Nimwegen bleibt Thema

Deutsche und niederländische Sozialdemokraten luden jetzt zu einer grenzüberschreitenden Konferenz zur Nutzung der Bahnstrecke Kleve-Nimwegen.

Die Reaktivierung der Bahnstrecke Kleve – Nimwegen war Thema einer Fachverstaltung deutscher und niederländischer Sozialdemokraten in Groesbeek. Gemeinsam mit der Hochschule Rhein-Waal, der Radboud-Universität und einigen Verkehrsverbünden wurde über die Möglichkeiten und Notwendigkeit einer Bahnverbindung zwischen den Nachbarländern diskutiert. Der Klever SPD-Vorsitzende Josef Gietemann sieht vor allem die Chancen für den Austausch von Studierenden: „Auch der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr möchte diese Strecke“, sagte Gietemann. Georg Seifert vom VRR betonte, dass man den grenzüberschreitenden Verkehr verbessern möchte.

Weiterlesen

Reaktivierung der Bahnlinie Kleve-Nijmegen

Die SPD Kleve setzt sich gemeinsam mit der SPD Kranenburg sowie der PvdA Berg en Dal und der PvdA Nijmegen für die Bahnstrecke zwischen Nimwegen und Kleve ein. Der Film entstand anlässlich der grenzüberschreitenden Konferenz zur Reaktivierung der Bahnlinie Kleve-Nijmegen am 27. Januar 2018 in Groesbeek.

Europareise von SPD und PvdA

Sozialdemokraten aus Kleve, Kranenburg, Groesbeek,Nimwegen und Millingen wollen enger kooperieren. Eine Reise nach Brüssel und in die Kulturhauptstadt Mons vertiefte den Willen zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit. Dieser Film ist ein Beitrag für den Wilhelm-Dröscher-Preis 2015.

Aus der Freundschaft zwischen niederländischen und deutschen Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in der Region Kleve/Nijmegen entstand der Europatag ab dem Jahre 2014.

Weiterlesen

SPD Kleve und Kranenburg für Wilhelm-Dröscher-Preis nominiert

Auf dem Bundesparteitag der SPD in Berlin vom 10.-12. Dezember, wo unter anderem auch ein neuer Parteivorstand gewählt wird und der so bundesweite Aufmerksamkeit erhält, werden auch die beiden SPD-Ortsvereine Kleve und Kranenburg gemeinsam vertreten sein, wie der SPD-Vorsitzende Kleve und projektverantwortliche Josef Gietemann erfreut mitteilt. Das Kuratorium Wilhelm-Dröscher-Preis informierte jetzt Gietemann über die erfolgreiche Bewerbung.

„Wir haben uns mit unseren Aktivitäten anlässlich des Europatages 2014 und 2015 gemeinsam mit der niederländischen Schwesterpartei PvdA und den Vorständen ihrer Abteilungen in Nijmegen und Groesbeek/Berg en Dal für den mit insgesamt 15.000 Euro dotierten Wilhelm-Dröscher-Preis beworben und stehen nun in der Endausscheidung“, freut sich Jürgen Franken, SPD-Landratskandidat und SPD-Vorsitzender Kranenburg. Die Verleihung des Preises erfolgt in insgesamt vier Kategorien am Ende des SPD-Bundesparteitags durch die Vorsitzende des Kuratoriums Heidemarie Wieczorek-Zeul sowie Vertreter der Familie Dröscher.

lr90g6o3o_500 Weiterlesen

150 Jahre Eisenbahnlinie Nimwegen – Kleve

1EC6152E-5E21-42F2-A5CF-4061CFDB9560

Heute vor 150 Jahren am 8. August 1865 wurde die Eisenbahnlinie Nimwegen – Kleve eröffnet wurde. Sie verband Nimegen über Groesbeek und Kranenburg mit der Stadt Kleve. Auf der Strecke verkehren seit 1991 keine Personenzüge mehr. Die Sozialdemokraten in der Grenzregio Nijmegen-Kleve erinnern heute an diesen historischen Tag mit einer Draisinenfahrt von Groesbeek nach Kranenburg. Daran werden der SPD-Landratskandidat Jürgen Franken und die Bürgermeisterkandidaten von Kranenburg (Tatjaana Kemper) und Kleve (Sonja Northing) teilnehmen. Gleichzeitig wiederholen die Sozialdemokraten dabei ihre jahrelange Forderung nach einer Wiedereröffnung der Schienenverbindung zwischen Nimegen und Kleve.

Weiterlesen

Paul Wilbers ist der Grenzland-Europäer 2015

IMG_1828

Sozialdemokraten der niederländisch-deutschen Grenzregion haben zum ersten Mal den Ehrenpreis „Grenzland-Europäer“ überreicht. Ausgezeichnet wurde Paul Wilbers, langjähriger Bürgermeister von Ubbergen, der sich stark für die grenzüberschreitenden Kontakte zwischen Ubbergen und Kranenburg eingesetzt hat und auch eine Städtepartnerschaft mit dem ungarischen Körmend ins Leben gerufen hat.

Weiterlesen

Parteijubiläum bei der PvdA

Die lokale Partij van de Arbeid (PvdA Millingen, Ubbergen und Groesbeek/MUG) feierte letzte Woche ihr 40-jähriges Parteijubiläum in Groesbeek. Der Ehrengast des Abends war der niederländische Finanzminister Jeroen Dijsselbloem.

Willem van het Hekke überreicht Jans Bekhuis (links) die SPD-Fahne als Geschenk (Foto: Peter Hendriks)

Willem van het Hekke überreicht Jans Bekhuis (links) die SPD-Fahne als Geschenk (Foto: Peter Hendriks)

Der SPD-Ortsverein Kleve war vertreten durch seine Mitglieder Ans van den Berg (Mitglied im Integrationsrat der Stadt Kleve) und Willem van het Hekke, zuständig für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit von PvdA und SPD im Grenzgebiet. Er überreichte als Gastgeschenk eine SPD-Fahne und wünschte der niederländischen Schwesterpartei noch viele weitere erfolgreiche Jahrzehnte, auch wenn es noch eine ganz schön lange Zeit dauere, bis sie die 150 Jahre der SPD in Deutschland erreiche.

Der MUG-Vorsitzende Jans Bekhuis bedankte sich bei den anwesenden Sozialdemokraten aus Kleve und Kranenburg für die gute grenzüberschreitende Zusammenarbeit und bei Secretaris Willem van het Hekke für seine zahlreichen Aktivitäten. Die Jubiläumsveranstaltung stand auch unter den Zeichen der kommenden Kommunalwahl in der Fusionsgemeinde.

Gegen eine neue Grenze durch die Maut

Deutsche und niederländische Sozialdemokraten zwischen Kleve und Nimwegen sprechen sich gegen die geplante PKW-Maut von Bundesverkehrsminister Dobrint aus.

maut

Die SPD und ihre niederländische Schwesterpartei PvdA haben einen Arbeitskreis gebildet, der sich bei regelmäßigen Treffen über neue Möglichkeiten der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit austauscht.

Wir wollen kein Eintrittsgeld für unsere niederländischen Nachbarn. Die Einführung einer PKW-Maut würde die Bemühungen zum Abbau der innereuropäischen Grenzen, sowohl auf dem Papier als auch in den Köpfen, untergraben“, so Josef Gietemann, Vorsitzender der Klever SPD.

Weiterlesen