Gewässerschutz

Kläranlage Kleve Salmorth – 4. Reinigungsstufe
|

Kläranlage Kleve Salmorth – 4. Reinigungsstufe

Mit diesen von der Klever SPD beantragten Maßnahmen, kann die Belastung des Rheines durch Einleitung von Mikroschadstoffen im Abwasser in Form von Mikroplastik, Medikamentenrückständen oder Chemikalien aus der Behandlung von Bekleidung reduziert werden. Ein großer Beitrag zum Gewässerschutz.