Beiträge

Weltkriegsgedenken in Swinemünde

Anlässlich des 80. Jahrestages des Überfalls der deutschen Armee auf Polen nahmen heute (Sonntag, dem 01. September 2019) in Świnoujście
Einwohner, die örtlichen Behörden, Parteien, Pfadfinder, Seeleute und Militäreinheiten an einer Gedenkfeier teil.
Sie legten Kränze am Ehrenmal von Świnoujście nieder. Für die sozialdemokratische SLD und die SPD Kleve legten Joanna Agatowska und Willi Uttendorf Blumengebinde nieder.

Auf einer zeitgleichen Gedenkfeier hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Polen 80 Jahre nach Ausbruch des Zweiten Weltkriegs um Vergebung gebeten. „Ich verneige mich vor den polnischen Opfern der deutschen Gewaltherrschaft“, sagte er zum Jahrestag des deutschen Überfalls auf das östliche Nachbarland. Deutschland nehme die Verantwortung an, „die unsere Geschichte uns aufgibt“, so der Bundespräsident. „Wir wollen und wir werden uns erinnern.“

 

 

Kommunalwahlen in Swinemünde

Am kommenden Sonntag finden in Polen Kommunal- und Bürgermeister- bzw. Stadtpräsidentwahlen statt. Für die Sozialdemokraten (SLD) in Swinemünde geht Lidia Uttendorf (54), die mit dem Klever Willi Uttendorf verheiratet ist, an den Start. Beide fördern seit Jahren die Städtepartnerschaft zwischen Kleve und Swinemünde. Insbesondere die grenzüberschreitende Zusammenarbeit ist der studierten Pädagogin eine Herzensangelegenheit.

 

Lidia Uttendorf an der Deutsch-polnischen Grenze bei Swinemünde auf der Insel Usedom.

So leitete sie in den Jahren 2012 – 2014 das deutsch-polnische Projekt „Die Sprache des Nachbarn erlernen“ in den Kitas in Ahlbeck und in Świnoujście. Sie wohnt heute mit ihrem Mann Willi in Swinemünde und ist als Erzieherin in einem Ahlbecker Kindergarten beschäftigt.

Als zukünftiges Stadtratsmitglied möchte sie sich um die Arbeitnehmerbelange der Polen, die in Deutschland arbeiten, kümmern. Swinemünder, die in Deutschland arbeiten, begegnen oft verschiedenen arbeitsrechtlichen und sozialversicherungstechnischen Probleme. Sie möchte erreichen, dass in Swinemünde eine Beratungsstelle eingerichtet wird, wo nicht nur mit Rat sondern auch durch Tat, diese Menschen Unterstützung finden.

Weiterlesen