Archiv

Landtagswahl – Beide Stimmen für die SPD!

Wahlaufruf von Hannelore Kraft

Am Sonntag, 14. Mai – Muttertag – ist Wahl in Nordrhein-Westfalen. Es ist eine wichtige Wahl und es wird knapp. Sie haben zwei Stimmen: Die erste ist für den Kandidaten, die Kandidatin vor Ort – die zweite, die entscheidet darüber, wer dieses Land in den nächsten 5 Jahren führen darf. Und ich werbe um Ihr Vertrauen.

Posted by Hannelore Kraft on Samstag, 13. Mai 2017




Archiv

Wahlaufruf zur Landtagswahl

Liebe Leserinnen und Leser,

wir möchten vor der Landtagswahl eine Bilanz der SPD-geführten Landesregierung ziehen.

Unsere Perspektive als Kommunalpolitiker richtet sich ausschließlich auf die Ergebnisse und Veränderungen für unsere Stadt Kleve und ihre Umgebung durch die Arbeit der SPD-geführte Landesregierung.

Seit 2010 ist die Landesregierung ein verlässlicher Partner der Kommunen und hat viel für diese getan. Während das Credo der schwarz-gelben Vorgängerregierung „Privat vor Staat“ lautete, folgt die rot-grüne Landesregierung seit 2010 dem Dreiklang „In Zukunft investieren, Haushalt konsolidieren und Einnahmen verbessern“.

(mehr …)




Archiv

Einladung zum TV-Duell zur Landtagswahl

#NRWIR schauen zusammen das TV-Duell zur Landtagswahl.
Am Dienstag, 2. Mai, um 20:15 Uhr trifft Hannelore Kraft live im WDR-TV-Duell auf ihren Herausforderer.

Der Abend ist die einmalige Gelegenheit, das TV-Duell gemeinsam mit Genossinnen und Genossen im Ortsverein, mit Unterstützerinnen und Unterstützern oder einfach mit netten Nachbarinnen und Nachbarn anzuschauen. #NRWIR gucken im Rudel.

Ab 20.00 Uhr trifft man sich bei der SPD Kreis Kleve, Wiesenstr. 31-33, 47533 Kleve. Hier zapft der Landtagskandidat Thorsten Rupp Bier. Knabbereien gibt es ebenfalls.

(mehr …)




Archiv

Infostände zur Landtagswahl

Vor der NRW-Landtagswahl am 14. Mai lädt der SPD-Ortsverein zu drei Infoständen ein. An den Samstagen, 29. April, 6. Mai und 13. Mai werden in der Zeit von 11.00 bis 14.00 Uhr vom dem Kaufhof, Große Straße 42-46, am Infostand Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern geführt.




Archiv

Talkabend mit NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans in Kleve

„Steuern zahlen macht keinen Spaß, aber Sinn“, sagt Norbert Walter-Borjans (SPD-Landesfinanzminister). Er betont, dass das Gemeinwesen auf verlässliche Einnahmen angewiesen ist, um in Bildung, Soziales, Infrastruktur, Sicherheit und Kultur zu investieren.

Die SPD-geführte Landesregierung hat in den letzten Jahren verstärkt Mittel für die Zukunft unserer Gesellschaft bereitgestellt. Wichtig ist es aus sozialdemokratischer Sicht, dass es beim Steuerzahlen gerecht zugeht. Norbert Walter-Borjans, der wegen des Ankaufs von Steuer-CDs als „Robin Hood der Steuerzahler“ bekannt geworden ist, bekämpft nachdrücklich den Steuerbetrug und die Steueroasen innerhalb und außerhalb unseres Landes.

Zum Talkabend mit dem Minister und unseren beiden Landtagskandidaten Norbert Killewald und Thorsten Rupp möchte die SPD Kreis Kleve alle Bürgerinnen und Bürger gerne herzlich am Mittwoch, 3. Mai 2017, ab 19 Uhr in die Stadthalle Kleve, Lohstätte 7, 47533 Kleve einladen.




Archiv

Städtebauförderung auf Rekordniveau – Auch Kleve profitiert mit 624.000 €

Zur Veröffentlichung des Städtebauförderprogramms 2017 durch das nordrhein-westfälische Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr erklärt der SPD-Landtagskandidat für den Nordkreis Kleve, Thorsten Rupp:

„Das aktuelle Städtebauförderprogramm des Landes ist mit einem Volumen von 430 Millionen Euro auf Rekordniveau. Davon profitiert auch die Stadt Kleve mit 624.000 €. Mit dieser Hilfe wird es möglich, unsere wichtigen stadtentwicklungspolitischen Projekte, die Umsetzung erster Umgestaltungen für eine kinderfreundliche Innenstadt sowie die Umgestaltung des öffentlichen Raums im Umfeld der Stadthalle, mit Mitteln aus dem Programm ‚Aktive Zentren‘ zu realisieren. Das wird ein riesiger Gewinn für die Stadt Kleve. Grundlage für diese effektiven Hilfen ist die gute Zusammenarbeit von Landesbauminister Michael Groschek (SPD) mit Bundesbauministerin Barbara Hendricks (SPD). Sie stehen für die praxisgerechte Ausrichtung der Förderprogramme. Bund und Land halten Wort, wenn es um eine verlässliche Unterstützung der Städte und Gemeinden bei der nachhaltigen städtebaulichen Entwicklung geht – und das auf sehr hohem Niveau.“