Die Senioren der Klever SPD informierten sich über die Tagespflege

Vor kurzem besuchten die Mitglieder der AG60 Plus in Kleve das Pflegeheim „Dennemanns“ in Kleve, um sich über alle Facetten der Tagespflege informieren zu lassen.

Die Senioren wurden vom Leiter der Einrichtung, Herrn Dennemanns, über die zahlreichen Leistungen des Hauses informiert, und bekamen viele hilfreiche Tipps zum Thema Pflegeversicherung.
Bei einem gemeinsamen Frühstück im Hause Dennemanns berichteten der Fraktionsvorsitzende der Klever Sozialdemokraten, Alexander Frantz, sowie der stellvertretende Bürgermeister von Kleve, Josef Gietemann, von aktuellen Arbeitsschwerpunkten der Klever Sozialdemokraten.
Die Gäste der Veranstaltung bewerteten die Veranstaltung als sehr informativ und aufschlussreich. Weitere Informationen unter www.spd-kleve.de oder auf Facebook „SPD Kleve“



Klever SPD- Senioren haben einen neuen Vorstand

Die Klever SPD- Senioren der „Arbeitsgemeinschaft 60 plus“ wählten auf einer Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand. (mehr …)



Erstes Treffen der Initiative Jugendforum


In Kleve werden die Jugendlichen bald im Jugendforum diskutieren können. So die erste Einschätzung der Teilnehmer des Initiativtreffens, die sich am vergangenen Sonntag auf Einladung der Klever Jusos im Kolpinghaus trafen. Neben Vertretern aller Parteien, bzw. deren Jugendgruppen, fanden sich auch interessierte Jugendliche für diese Aktion. (mehr …)



Jusos starten Aktion Jugendparlament Kleve

Auch wenn der Jugendworkshop auf der Wasserburg leider abgesagt wurde, soll die Jugend trotzdem ihre Meinung äußern können. Deshalb setzen sich die Klever Jusos für die Schaffung einer Kommunikationsplattform für die Klever Jugend ein.

Ein Antrag für ein parlamentarisches Jugendparlament ist leider im Rat der Stadt Kleve gescheitert, daher wollen die Jungsozialisten nun mit einer außerparlamentarischen Initiative für ein Jugendparlament (JuPa) aufwarten. In dieser außerparlamentarischen Plattform sollen wie in einem normalen JuPa Anträge von Jugendlichen erarbeitet werden, die sich mit den Sorgen und Nöten der Jugend befassen, und anschließend der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Dazu Fabian Ketz, Mitglied im Kreisvorstand der Jusos: „Wir Jusos im Kreis unterstützen diese Initiative mit großer Freude. Unser Ziel ist es, in jedem Rat im Kreis Kleve die Jugendlichen vertreten zu sehen. Dabei unterstützen wir die Juso- AGs vor Ort in aller Form.“ Tobias Loosen, der Vorsitzende der Klever Jusos: „Ich bin dafür, dass das Jugendparlament existiert, um der Gesamtheit der Jugend, und nicht nur der parteipolitisch organisierten Jugend, eine Stimme zu geben.“ Wir laden alle Jugendlichen ein, am 16.10.2011 ab 15:00 Uhr ins Klever Kolpinghaus zu kommen und ihre Meinung zu äußern.



Inklusion ist eine Revolution in der Gesellschaft

Kreis Kleve 2009 wurde die UN- Behindertenrechtskonvention im deutschen Bundestag einstimmig beschlossen. Dass es noch ein weiter Weg ist, bis Inklusion im Bildungssystem und in der Bildungslandschaft, vor allem auch im Kreis Kleve, umgesetzt ist, stellten die Jusos kürzlich auf einer Podiumsdiskussion fest.

Vor rund 40 Gästen stellte Norbert Killewald, Landesbehindertenbeauftragter, klar, dass Inklusion in der Schule nicht immer einfach sei, denn nicht nur die Elternwahl, sondern auch das Kindeswohl sollten weiterhin eine entscheidende Rolle spielen. Hier müsse die richtige Balance gefunden werden, denn nicht immer seien Förderschulen das Schlechteste, vor allem wenn Regelschulen noch nicht auf Inklusion eingerichtet seien. Trotzdem müsse Inklusion mittelfristig stattfinden, denn nur ein Bruchteil der Kinder, die heute Förderschulen im Kreis Kleve besuchen, habe diese auch wirklich nötig und könne keine Regelschule besuchen. (mehr …)



Seite 103 von 103« Erste...102030...99100101102103