SPD AG 60plus: Für gute Pflege im Kreis Kleve

Mit einem Infostand in der Klever Fußgängerzone Ecke Kavarinerstrasse informierte die AG60plus in der SPD über einen echten Pflegestützpunkt im Kreis Kleve. Gemeinsam möchte die SPD im Kreis Kleve mit verschiedenen Aktionen öffentlich für den Pflegestützpunkt werben.

Der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Jürgen Franken: „Der virtuelle Pflegestützpunkt des Kreises Kleve ist ein Flop. Im ersten Halbjahr 2016 gab es keine Anrufe und damit auch keine Beratung und Unterstützung für die Angehörigen von Pflege- und hilfsbedürftige Menschen“. Der Vorsitzende der Kreis AG60plus, Heinz Boskamp dazu: „Wir sehen darin keinen Sinn und kritisieren, dass mit den Stimmen von CDU und FDP erneut eine Verlängerung beschlossen wurde. Stattdessen fordern wir einen „echten“ Pflegestützpunkt“.

„Mein Wunsch ist ein Pflegestützpunkt mit örtlichen Beratungsstrukturen, der für die Menschen vor Ort erreichbar ist. Dies ist gängige Praxis, die eigentlich in ganz NRW üblich und völlig normal ist“, unterstreicht Thorsten Rupp, SPD-Landtagskandidat die Forderung der Sozialdemokraten. Für den Klever SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Josef Gietemann ist die Blockadehaltung von der Kreis-CDU und Landrat ein Dorn im Auge. „Den Bürgerinnen und Bürgern wird quasi das Recht auf eine dezentrale, unabhängige und kostenfreie Pflegeberatung genommen“. Mit der Unterschriftenaktion warben die Sozialdemokraten für die Unterstützung ihrer Position.



Besuch im Klever Schuhmuseum – Noch Plätze frei!

Am Mittwoch, den 22. März 2017 erhalten die Mitglieder der SPD-Stadtratsfraktion Kleve ab 18 Uhr eine Führung durch das Klever Schuhmuseum. Im dem ehemaligen Betriebsgebäude der Gustav-Hoffmann-Schuhfabrik befinden sich auf historischem Boden die Darstellung des Schusterhandwerks, die Geschichte der ehemaligen Schuhfabriken in Kleve, die Ausstellung einer bemerkenswerten Schuhsammlung, alte Dokumente, alte Vorrichtungen und Maschinen und Werkzeuge zur Schuhherstellung. Es sind noch kurzfristig Plätze frei. Wir bitten um Anmeldung bei Josef Gietemann, Tel.: 02821-18315.



SPD erinnert an Karl van Dawen

Einladung zur Gedenkveranstaltung am 7. März

Mit einer Gedankveranstaltung am Dienstag, 7. März um 17 Uhr an der Justizvollzugsanstalt Krohnestraße in Kleve möchte die Klever SPD an die Verfolgung von Demokratinnen und Demokraten durch die Nationsozialisten und an dem Tag besonders an den Klever Sozialdemokraten Karl van Dawen erinnern.

An diesem Ort, dem damaligen Frauengefängnis, waren vor 84 Jahren Sozialdemokraten aus den Kreisen Kleve und Geldern gebracht worden, um sie als aufrechte Demokraten mittels „Schutzhaft“ einzuschüchtern und mundtot zu machen. Neben der Haftzeit verloren sie oft auch ihre Anstellung und damit die Existenzgrundlage für ihre Familien. Anderen wurden Schikanen auferlegt, wie die zweimal tägliche Meldung bei der Polizei.

OV-Vorsitzender Josef Gietemann: „An diesem Tag erinnern wir an den Klever Sozialdemokraten Karl van Dawen, der nach mehreren Verhaftungen in die Niederlande emigrierte. 1941 wurde er in Amsterdam erneut verhaftet und vor 75 Jahren am 07.03.1942 im KZ Buchenwald ermordet.“



Am 14. Mai ist Landtagswahl!



Kleve Helau!

Die Klever SPD wünscht allen Jecken ein schönes Karnevalswochenende!



AG Migration und Vielfalt wählt neuen Vorstand

Die Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt der Kreis Klever SPD hat einen neuen Vorstand. Neuer Vorsitzender wurde der 27-jährige Frank Thon aus Uedem. Er konnte sich ebenso wie der Rest des neuen Vorstandes über ein einstimmiges Ergebnis freuen. In den Vorstand wurden außerdem gewählt: Veronika Brückner (stellvertr. Vorsitzende); Michael Ostermeijer (Schriftführer), sowie Derya Alkas, Sandra Osei, Philipp Vallen und Christa Gerritzen als Beisitzer.

(mehr …)



Seite 10 von 103« Erste...89101112...203040...Letzte »