Einladung zur Mitgliederversammlung am 26.08.2019

erstellt am: 14.08.2019 | von: Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit | Kategorie(n): Allgemein, Bekanntmachungen, Einladung, Gemeinsam für Kleve, Partei, Stadtratsfraktion

Stadtentwicklungskonzept Kleve 2020

Bundesweit befinden sich Städte und Gemeinden in einer Phase des Umbruchs. Veränderte wirtschaftliche Rahmenbedingungen und die Auswirkungen des demografischen Wandels stellen neue und vielfach unbekannte Anforderungen an eine zukunftsfähige Stadtentwicklung. Dies gilt auch für die Stadt Kleve.

Zur Bewältigung dieser Aufgaben hat die Stadt Kleve vor mehr als 10 Jahren die Erarbeitung eines Stadtentwicklungskonzeptes in Auftrag gegeben. Dieses wurde vom Rat der Stadt Kleve am 20.05.2009 als städtebauliches Entwicklungskonzept beschlossen.

Das Konzept ist an vielen Stellen nicht mehr aktuell. Zum Beispiel sind durch die Entwicklung der Hochschule, steigende Einwohnerzahlen und die spürbaren Folgen des Klimawandels neue Perspektiven und Herausforderungen für die Stadt Kleve entstanden.

Die SPD-Ratsfraktion möchte das Stadtentwicklungskonzept deshalb weiterentwickeln.

Das Stadtentwicklungskonzept soll als Wegweiser für die zukünftige Entwicklung und Positionierung der Stadt dienen. Es soll Potenziale und Schwächen verschiedener Funktionen der Stadt aufzeigen. Darauf aufbauend soll es Zielaussagen und Handlungsfelder formulieren, an denen zukünftige, für die Stadtentwicklung relevante Planungen und Entscheidungen auszurichten sind.

Das Stadtentwicklungskonzept ist Thema der nächsten Mitgliederversammlung, zu der wir euch hiermit herzlich einladen. Wir treffen uns am 26.08.2019 um 19 Uhr im Ratskrug Materborn, Dorfstraße 43.

Gemeinsam wollen wir eine Bestandsaufnahme machen und haben dazu den Planungsdezernent der Stadt Kleve Jürgen Rauer eingeladen. Der technische Beigeordnete wird für Fragen und Anregungen zur Verfügung stehen.

Nutzt die Chance, euch zu diesem Thema aus erster Hand zu informieren und die Zukunft der Stadt Kleve mit eure Ideen zu beeinflussen.

Wir hoffen auf rege Teilnahme.

 

      

Kommentare

Kommentar schreiben

Kommentar