Neuer SPD-Distriktvorstand in Materborn und Reichswalde

erstellt am: 25.04.2019 | von: Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit | Kategorie(n): Allgemein, Bekanntmachungen, Partei, Pressemitteilungen

Im Rahmen der Erneuerung der SPD brachten einige Parteimitglieder die Idee ein, die politische Arbeit vor Ort zu verstärken. Josef Gietemann, Vorsitzender der SPD in Kleve, nahm diese Idee auf und lud zur Distriktversammlung Materborn-Reichswalde ein. Die Einladung erfuhr regen Zuspruch. Die Genossinnen und Genossen des Distriktes trafen sich im Ratskrug Materborn.

Josef Gietemann bewies in seiner Einführung, dass er passionierter Klever ist. So erinnerte er anhand von ihm gesammelter alter Dokumente an die lange Tradition der SPD in Materborn und Reichswalde. Der gemeinsame Ausflug in die Geschichte erwies sich als sehr positiver Impuls. Denn er löste eine lebhafte und offene Diskussion aus.

Die Anwesenden einigten sich auf Kernziele der Arbeit vor Ort. Den Dialog mit den Bürgern vertiefen und besser in die politische Arbeit einbinden. Die Entwicklung der Ortsteile vorantreiben und die Lebensqualität verbessern. Aber man war sich auch darüber einig, dass man jedem Ortsteil gerecht werden wolle. Dies spiegelt sich folgerichtig in der Wahl des Distriktvorstands wider.
Die Mitglieder wählten Michael Kumbrink zum Vorsitzenden und Dieter Ewert zu einem der zwei stellvertretenden Vorsitzenden. Beide wohnen in Reichswalde.

In Materborn wohnen Dietmar Schlug, der zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt wurde und Stephan Geier, der dem Vorstand als Beisitzer angehören wird.
Gemeinsam will der neue Distriktvorstand in Reichswalde und Materborn mit Bürgern und Vereinen unter anderem zu den Themen Dorfentwicklung, Sportplätze und
Auskiesung in den Dialog treten und sich um die Anliegen der Menschen in den beiden Ortsteilen kümmern.

Michael Kumbrink fasste die gemeinsame Zielsetzung zusammen: “Demokratie und Politik lebt davon, den Bürgerinnen und Bürgern zu zuhören und gemeinsam das Zusammenleben zu

Erster stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Pressesprecher: Michael Kumbrink

      

Kommentare

Kommentar schreiben

Kommentar