Beiträge

Europatag / Dag van Europa im Wettbewerb um den Wilhelm-Dröscher-Preis auf dem SPD-Bundesparteitag in Berlin

Europatag 1Jedes Jahr feiern niederländische und deutsch Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in der Region Kleve/Nijmegen am 9. Mai gemeinsam den Europatag.

Unser Europatag ist für Wilhelm-Dröscher-Preis 2015 nominiert. Sozialdemokraten aus der Region Kleve/Nijmegen machen sich heute auf den Weg nach Berlin. Auf dem Bundesparteitag der SPD werden sie den „Europatag / Dag van Europa von SPD und PvdA“ präsentieren.

Aus der Freundschaft zwischen niederländischen und deutschen Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in der Region Kleve/Nijmegen entstand der Europatag im Jahre 2014. An dem Projekt beteiligen sich die SPD-Ortsvereine Kleve und Kranenburg, sowie die PvdA-Abteilungen Berg en Dal und Nijmegen.

Europatag 2

Weiterlesen

Europareise von SPD und PvdA

Sozialdemokraten aus Kleve, Kranenburg, Groesbeek,Nimwegen und Millingen wollen enger kooperieren. Eine Reise nach Brüssel und in die Kulturhauptstadt Mons vertiefte den Willen zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit. Dieser Film ist ein Beitrag für den Wilhelm-Dröscher-Preis 2015.

Aus der Freundschaft zwischen niederländischen und deutschen Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in der Region Kleve/Nijmegen entstand der Europatag ab dem Jahre 2014.

Weiterlesen

Paul Wilbers ist der Grenzland-Europäer 2015

IMG_1828

Sozialdemokraten der niederländisch-deutschen Grenzregion haben zum ersten Mal den Ehrenpreis „Grenzland-Europäer“ überreicht. Ausgezeichnet wurde Paul Wilbers, langjähriger Bürgermeister von Ubbergen, der sich stark für die grenzüberschreitenden Kontakte zwischen Ubbergen und Kranenburg eingesetzt hat und auch eine Städtepartnerschaft mit dem ungarischen Körmend ins Leben gerufen hat.

Weiterlesen

Europatag an der Homuschemühl in Keeken

Die Sozialdemokraten der PvdA Nijmegen und Berg en Dal laden zusammen mit den SPD Ortsvereinen Kleve und Kranenburg am Samstag den 09. Mai 2015 zu einem Europatag unter dem Motto „Europa heute und in Zukunft“ herzlich ein.

Zu einem Vortrag zu aktuellen Ereignissen sind die Europaparlamentarier Jens Geier (SPD) und Kati Piri (PvdA) eingeladen. Es gibt die Möglichkeit, Fragen an die Abgeordneten zu stellen und in Diskussion mit ihnen zu treten.

Zum ersten Mal wird der „GRENZLAND EUROPÄER DES JAHRES“ ausgezeichnet.

Der Europatag findet an der deutsch – niederländischen Grenze bei der Homüschemühl, Nielerstraße 240 in Kleve-Keeken zwischen den alten Grenzpfählen 650J und 650L statt. Die Veranstaltung ist von 18.00 bis 20.00 Uhr. Eine Anfahrtsbeschreibung ist unter www.homuschemuhl.nl zu finden.

Die Sozialdemokraten hoffen auf viele Besucher, um auf diese Weise ein Signal für weitere gute Zusammenarbeit und ein friedvolles Miteinander zu geben.

Europatag 2014

Europatag 2014

Weiterlesen

Neujahrstreff der Klever SPD mit Gästen der PvdA Nijmegen

1508131_877215195632252_1189082502948415294_n

Mit dem traditionellen Neujahrstreff hat der SPD-Ortsverein mit über 50 Parteifreunden und Gästen das Jahr der Bürgermeisterwahl in Kleve eingeläutet.
Unter den Gästen konnte der Vorsitzende der Klever SPD, Josef Gietemann, auch niederländische Sozialdemokraten aus Nijmegen begrüßen. Darunter den Vorsitzenden der PvdA Nijmegen, Hennie Derks, und Wethouder Turgay Tankir. Dies war ein schöner Start ins neue Jahr!

Weiterlesen

Wahlprogramm: Gute Arbeit und Entwicklungsmöglichkeiten für Unternehmen

Unser Wahlprogramm für die Kommunalwahl

Kapitel 3: Gute Arbeit und Entwicklungsmöglichkeiten für Unternehmen

Im Rahmen der Wirtschaftsförderung müssen die Entwicklungsmöglichkeiten in Kleve geclustert, d.h. in Aufgabenbereiche aufgeteilt und Entwicklungsabsichten der vorhandenen bzw. ansiedlungswilligen Unternehmen unterstützt und gefördert werden. Firmen, die sich in Kleve wohlfühlen, wandern nicht ab.

Im Rahmen der Wirtschaftsförderung ist daher insbesondere der “Bestandspflege” vorhandener Unternehmen und Betriebe Rechnung zu tragen. Die Wirtschaftsförderung muss in enger Zusammenarbeit mit den euregionalen Partnern, den Wirtschaftsverbänden und Kammern neue Visionen für die Region, auch über die Landesgrenzen hinweg, entwickeln und diese an struktur- und wirtschaftspolitische Erfordernisse der deutsch/niederländischen Wachstumsregion ausrichten.

Die (inter-)regionale Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Wirtschaft und Mobilität muss in Richtung unserer niederländischen Nachbarkommunen ausgeweitet werden. Kleve kann noch stärker von der Grenzlage mit den Niederlanden profitieren. Die Grenze bildet noch immer eine Barriere, obwohl auf beiden Seiten der Grenze große ökonomische Möglichkeiten bestehen. Kleve sollte innerhalb der Euregio Rhein-Waal die Initiative ergreifen, damit die Verbindungen innerhalb der Grenzregion nachhaltig gestärkt werden.

Weiterlesen

Jens Geier: „Bahnlinie Kleve-Nimwegen ist sinnvoll“

FotoGeier

Der Europaabgeordnete Jens Geier (SPD) war zu Besuch in Kleve. Eingeladen hatten ihn die SPD aus Kleve und Kranenburg sowie die PvdA aus den angrenzenden niederländischen Städten Groesbeek und Nimwegen.

Im Zentrum der Gespräche stand die Bahnstrecke Kleve-Nimwegen.  Geier versprach, sich für die Reaktivierung der zur Zeit als Draisinen-Strecke genutzten Bahnlinie einzusetzen. „Die Bahnlinie ist sinnvoll“ sagte Geier und könne zur „Stärkung der Wissenschaftslandschaft zwischen der Hochschule Rhein Waal in Kleve und der Radboud-Universität in Nimwegen“ beitragen.

Mittel aus dem EU-Programm Interreg V könnten einen Teil der Kosten für die Reaktivierung tragen. Das EU-Programm dient der Förderung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit.

Ein wichtiger Baustein der Finanzierung des 60-Millionen-Euro-Projekts könnten Mittel aus dem EU-Programm Interreg V spielen. Dieses dient der Förderung der territorialen ZusammenarbeitEine Überholspur für die Bahn | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-kleve-und-der-region/eine-ueberholspur-fuer-die-bahn-aimp-id8051033.html#1205280093
Ein wichtiger Baustein der Finanzierung des 60-Millionen-Euro-Projekts könnten Mittel aus dem EU-Programm Interreg V spielen. Dieses dient der Förderung der territorialen Zusammenarbeit
Ein wichtiger Baustein der Finanzierung des 60-Millionen-Euro-Projekts könnten Mittel aus dem EU-Programm Interreg V spielen. Dieses dient der Förderung der territorialen ZusammenarbeitEine Überholspur für die Bahn | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-kleve-und-der-region/eine-ueberholspur-fuer-die-bahn-aimp-id8051033.html#1610096192