Kandidaten für den Integrationsrat

SPD-Liste zur Wahl des Integrationsrates der Stadt Kleve

  1. Hamid Benbouazza (Berater M.A.)
  2. Maria Boskamp (Hausfrau)
  3. Emine Polat (Geschäftsführerin)
  4. Osama Rahhal (Student)
  5. Sharkilah Nakakeeto (Sales Assistent)
  6. Ismet Baran (Mediengestalter für Digital und Print)
  7. Eunice Papageorgiou (Gesundheits- und Krankenpflegerin)
  8. Harriet Justine Nantale (Hauswirtschafterin)
  9. Tolgay Özdemir (Student)
  10. Halise Baran (Verwaltungsangestellte)
  11. Ans van den Berg (Kommunalrätin i.R. )
  12. Willem van het Hekke (Kommunalbeamter i.R.)

Hamid Benbouazza

Deutsch-Marokkanisch

1973 in Sidi Kacem (Marokko)

Managementberater, Coach und Dozent

Listenplatz: 1

Hobbies / Interessen: Fahrrad fahren und Politik

Motivation für eine Kandidatur: Meine Arbeitsweise: Innovativer Lösungs- und handlungsorientierter Ansatz.

02821-4609941

h.benbouazza(at)icloud.com

Fairness, Gleichheit und Gerechtigkeit: für eine Gesellschaft, die besser zusammenhält
Erkenne und Nutzen deine Möglichkeiten

Meine akademischen Qualifikationen sind: MA Kulturwirtschaft und BA in Linguistik

Diplom in Klein-, Mittel- und Groß-Business Coaching

Ich arbeite seit 20 Jahren als Managementberater, Coach und Dozent.

Ich berate, kleine, mittlere und große Business Firmen und NGOs in Marokko, Saudi-Arabien, Jordanien, Vereinigte Arabische Emirate, Großbritannien.

Zurzeit bin ich als Coach, Integrationshelfer und Dozent in NRW beschäftigt.

Schwerpunk sind: Arbeitsmarkt, Integration, interdisziplinäre Bildung, ressourcenorientierte Individualberatung

Ich stehe für:

  • die Erweiterung alternativer Qualifizierungsmöglichkeiten für Menschen mit Eingliederungsschwierigkeiten und Migrationshintergrund
  • nachhaltige Bildungsmöglichkeiten
  • die Reduzierung von Zugangsbarrieren und Einsatz für Chancengleichheit
  • gendergerechte Persönlichkeitsentwicklung und Empowerment
  • Kooperationsbereitschaft und positive Wechselbeziehungen vielfältiger Lebenswelten
  • die Anerkennung und den Respekt für unsere kulturelle Diversität

Maria Boskamp

Deutsch

1958 in Uedem

Hausfrau

Listenplatz: 2

Meine Name ist Maria Boskamp, bin 62Jahre jung. In der letzten Wahlperiode war ich schon im Integrationsrat. Ich möchte auch dieses Jahr wieder für den Integrationsrat kandidieren. Ich bitte um eure Unterstützung. Danke!

Mein Großvater ist in der Niederlande geborene und aufgewachsen.

Emine Polat

47 Jahre

Geschäftsführerin

Listenplatz: 3

Ich bin 47 Jahre alt, verheiratet, Mutter von vier Kindern und bin Geschäftsführerin der PA Polat GmbH.

Vor 44 Jahren kam ich als Migrantin nach Deutschland und bin in Berlin aufgewachsen und habe hier meine schulische Laufbahn absolviert.

Seit 22 Jahren bin ich Mitglied der SPD.

Die SPD ist für mich keine Partei sondern eine Familie geworden in der das Motto gilt: Einer für alle – alle für einen.

Deshalb freue ich mich als Kandidat aufgenommen worden zu sein.

Da ich selber eine der ersten Migranten in Deutschland war, kann ich mit gutem Gewissen behaupten, dass ich die Interessen aller Migranten gut verstehen werde und Ihnen mit Tatendrang zur Seite stehe bei allen Angelegenheiten.

Somit bin ich eine gute Kandidatin für die Stadt und kann die Interessen dieser sehr gut vertreten.

Bitte schenken Sie mir Ihr Vertrauen und Ihre Stimme am 13. September 2020 für die Kandidatenwahl.

Osama Rahhal

Syrisch

1992  in Edlib / Syrien

Auszubildender / Student Fachrichtung Architektur

Listenplatz: 4

Hobbies / Interessen: Kunst, Politik, Ehrenamt, Zeichnen, Radfahren

Motivation für eine Kandidatur: Weil ich selbst ein Geflüchteter bin, möchte ich außerdem andere Geflüchtete unterstützen, damit sie ihren Platz in unserer Stadt finden.

01577 1081080

osamaarch92(at)gmail.com

Mein Name ist Osama Rahhal. Ich bin ein vor fünf Jahren aus Syrien geflüchteter junger Mann.

Ich möchte mich für die Interessen und Anliegen der Klever Migrantinnen und Migranten engagieren und mich für ein friedliches, partnerschaftliches und gleichberechtigtes Zusammenleben von Menschen verschiedener Herkunft in Kleve einsetzen.

Ich stehe für mehr Teilhabe aller Migrantinnen und Migranten, die noch nicht wählen dürfen, und möchte sie im Kampf gegen Rassismus und Diskriminierung unterstützen.

Sharkilah Nakakeeto

Deutsche

1996 in Uganda 🇺🇬

Auszubildende

Listenplatz: 5

Hobbies / Interessen: Bücher, Kunst, Musik, Essen, Sprachen und Reisen

Motivation für eine Kandidatur: Ich möchte meine Plattform dafür benutzen anderen Menschen von jener Herkunft eine Stimme zugeben.

0152 29483096

sharkilah.nakakeeto(at)gmail.com

Mein Name ist Sharkilah Nakakeeto und ich bin in einem Dorf Namens Masaka in Uganda geboren. Ich bin in Deutschland aufgewachsen und war auch für eine Weile in Uganda und in England. Den größten Teil meiner Kindheit verbrachte ich in Deutschland, wo ich die Sprache und Kultur lernte. Meine Jugend verbrachte ich größtenteils in Großbritannien und Uganda bis ich wieder nach Kleve zog.

Das Reisen ermöglichte mir Kulturen aus aller Welt kennenzulernen. Meine Liebe für andere Sprachen, Kulturen und Essen aus aller Welt wuchs.

Ich habe schon immer anderen Menschen geholfen durch meine ehrenamtlichen Tätigkeit in Uganda, England und Deutschland. Und als es mir durch die SPD gelang genau das weiterhin zu tun war es das Sahnehäubchen auf dem Kuchen.

Ich möchte durch den Integrationsrat anderen Jugendlichen von jeglicher Herkunft eine Stimme geben sich hier wohl zu fühlen und sich reibungslos zu integrieren.

My name is Sharkilah Nakakeeto and I was born in a village called Masaka in Uganda. I spent majority of my childhood in Germany, where I learned the German language and culture. My teenage years were mostly spent in the U.K and Uganda until I moved back to Cleve.

Travelling gave me the opportunity to learn about different types of cultures and increased my love as well as my curiosity for other languages, cultures and cuisine from all around the world.

I have always helped others with my voluntary work in Uganda, England and Germany. And when I was able to continue doing that by being a member of the SPD, that was the icing on the cake.

Through the Integration Council, I would like to give our young generation of any background a voice to feel comfortable here and to integrate smoothly.

Ismet Baran

Deutsch

46 Jahre in Besiri / Türkei

Mediengestalter für Digital und Print

Listenplatz: 6

Motivation für eine Kandidatur: Freiheit und Selbstverwirklichung soll allen Menschen gleichermaßen möglich sein.

Mein Name ist Ismet Baran, 46 Jahre alt. Davon 44 Jahre in Deutschland und 36 Jahre in Kleve lebend.

Ich bin verheiratet, habe 2 Kinder und bin als Mediengestalter für Digital und Print beschäftigt.

Als genauso gewichtig wie die Gleichberechtigung der Geschlechter und den Umweltschutz engagiere ich mich für die Gleichbehandlung aller Menschen.

Freiheit und Selbstverwirklichung soll allen Menschen gleichermaßen möglich sein.

Die Grundlage dafür sehe ich in der Chancengleichheit bei wichtigen Lebensgrundlagen wie dem Arbeits- und  Wohnungsmarkt. Aber auch in der Schule und im Alltag.

Unvoreingenommener gegenseitiger Respekt, sowie Bildung und Förderung sind die Grundlagen, damit dies gelingt.

Dem gegenüber stehen Nationalismus und Rassismus, die ständig neue Feindbilder benötigen, um sich zu legitimieren. Um zukünftige Generationen vor diesen Gefahren zu bewahren, möchte ich meinen Beitrag leisten.

Eunice Emilly Papageorgiou

Deutsche

1982 in Kenia

Gesundheits- und Krankenpflegerin

Listenplatz: 7

Hobbies / Interessen: Anderen Menschen helfen und unterstützen

Motivation für eine Kandidatur: Weil ich anderen Menschen helfen will, die in der selben Lage sind, wie ich es war.

0163 3165759

papageorgiou3008(at)aol.com

Harriet Justine Nantale

Deutsche

1977 in Nyendo / Uganda

Hauswirtschafterin

Listenplatz: 8

Hobbies / Interessen: Landwirtschaft und Reisen

Motivation für eine Kandidatur: Als Mitglied der SPD habe ich mein Network erweitert: „My Network is my Networth“. Ich möchte andere Menschen unterstützen, damit sie sich in unserem Kleve auch wohlfühlen können.

Kleve ist mein Zuhause,  wo ich mich wohl fühle. Ich möchte andere Leute auch unterstützen damit sie sich auch wohl fühlen können in unserem Kleve.

Kleve bietet viel Möglichkeiten für Frauen und Familien mit Migrations Hintergründen. Leider  nehmen viele Frauen und Familien diese Möglichkeiten nicht an, weil Sie nicht nicht viel davon mitbekommen.

Mit Euren Stimmen werde ich mich engagieren. Hilfe und Informationen teilen und unterstützen wo ich kann.

Was wir alleine nicht schaffen, schaffen wir  dann zusammen.

Vielen Dank für Eure Stimmen

Tolgay Özdemir

1991

Studierender / Einkäufer in einem Ingenieursbüro

Listenplatz: 9

Hobbies / Interessen: Popkultur, Politik, Soziales Engagement, Kochen

Motivation für eine Kandidatur: Ich möchte Verantwortung übernehmen und zukunftsfähige Politik für Kleve machen!

Tolga.Oezdemir(at)gmail.com

Ich studiere an der Hochschule Rhein-Waal und engagiere mich hier bei den Jusos und in der DGB Jugend in sozialpolitischen Themen. Nebenbei arbeite ich in einem inhabergeführtem Unternehmen als Einkäufer und pendle hierfür 3 mal die Woche mit dem ÖPNV ins Ruhrgebiet, deswegen liegen mir sinnvolle Anbindungen für Berufspendler besonders am Herzen.

Halise Baran

Deutsche

45 Jahre

Verwaltungsangestellte

Listenplatz: 10

Motivation für eine Kandidatur: Insbesondere die Eingliederung der Migrantin in die Gesellschaft liegt mir am Herzen.

Mein Name ist Halise Baran. Ich wurde vor 45 Jahren in Emmerich geboren. Meine Eltern emigrierten zuvor als sogenannte „Gastarbeiter“ nach Deutschland.

Heute bin ich verheiratet und habe zwei Kinder. Beruflich bin ich als Verwaltungsangestellte bei der AWO tätig.

Während ich den Großteil meiner Jugend am Niederrhein genoss, so habe ich aufgrund meines Migrationshintergrundes vor allen Dingen im Bereich der Bildung Nachteile erleben müssen.

Des Weiteren ist mir aufgefallen, dass in Relation zum Bevölkerungsanteil lediglich ein geringer Teil der Positionen im Bereich des öffentlichen Dienstes von Menschen mit Migrationshintergrund belegt werden.

Deshalb setze ich mich für eine Chancengleichheit im Bereich der Bildung und des Berufslebens, sowie eine Erhöhung des Migrantenanteils im öffentlichen Dienst ein. Insbesondere die Eingliederung der Migrantin in die Gesellschaft liegt mir am Herzen.

Für die zukünftigen Generationen soll gewährleistet sein, dass der Eintritt in die Berufswelt unter gerechten und chancengleichen Umständen geschieht.

Ans van den Berg

Niederländisch

1954 in Wanroij / Niederlande

Kommunalbeamtin i.R.

Listenplatz: 11

Mein Name ist Ans van den Berg, bin 66 Jahre alt und lebe seit mehr als 10 Jahren in Kleve. Von dem Moment an, als ich nach Kleve umzog, engagierte ich mich als Mitglied in der SPD. 2014 habe ich mich als SPD-Kandidatin für den Integrationsrat beworben.

Bis letztes Jahr war ich Mitarbeiterin der Gemeinde Nimwegen. Dort arbeitete ich über 30 Jahre in sehr unterschiedlichen Positionen. In den letzten 15 Jahren hatte ich meine wirkliche Berufung als Managerin im sozialen Bereich gefunden.

Seit 2014 bin ich Teil des Integrationsrats. Dort konnte ich einige Dinge mitbewegen, einschließlich des zweimaligen Austauschs der Stadt Kleve mit der Gemeinde Nimwegen über die Aufnahme und Integration des Flüchtlingsstroms, der im Jahr 2015 begann.

In der kommenden Wahlperiode möchte ich den Staffelstab weitertragen und ihn schrittweise an unsere jungen und begeisterten Sozialdemokraten weitergeben.

Ik ben Ans van den Berg, 66 jaar en woon ruim 10 jaar in Kleve.

Vanaf het moment ik in Kleve woonde ben ik lid geworden van de SPD. In 2015 heb ik me kandidaat gesteld voor de Integrationsrat.

Vorig jaar heb ik afscheid genomen van mijn werk voor de gemeente Nijmegen. Ik heb daar ruim 30 jaar met heel plezier gewerkt op zeer verschillende plekken. De laatste 15 jaar had ik mijn plek echt gevonden als manger binnen het sociaal domein.

Sinds 2015 maak ik deel uit van de integrationsrat. Ik heb daar mooie dingen kunnen doen, oa uitwisselingen met Nijmegen rond de opvang en integratie van de vluchtelingenstroom die in 2015-2016 op gang kwam.  Voor de komende periode draag ik het stokje graag over aan de jonge enthousiaste SPDers.

Willem van het Hekke

Willem van het Hekke

Niederländisch

1952 in Brummen / Niederlande

Komunalbeamter i.R.

Listenplatz: 12

Motivation für eine Kandidatur: das Zusammenleben in der Klever Bevölkerung kann noch erheblich verbessert werden

Mein Name ist Willem van het Hekke.  Als Niederländer genieße ich es, in Kleve zu wohnen. Mittlerweile bin ich seit 48 Jahren Mitglied der PvdA und nächstes Jahr 10 Jahre SPD-Mitglied in Kleve. Wie viele andere mit Migrationshintergrund wurde ich hauptsächlich über die Klever SPD integriert. Für den Integrationsrat bewerbe ich mich, weil das Zusammenleben in der Klever Bevölkerung  noch erheblich verbessert werden kann. Die Integrationspolitik ist auf vielen Ebenen nötig und sollte in allen Aspekten in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Gestalt und Inhalt annehmen.

Mein Motto: Gegen Hass, Rassismus und Homophobie – für eine freie, tolerante und bunte Vielfalt.  Zusammen sind wir stärker!

Mijn naam is Willem van het Hekke. Ik ben Nederlander en ik woon en leef met plezier in Kleve. Ik ben inmiddels 48 jaar lid van de PvdA en volgend jaar alwer 10 jaar lid van de SPD. Net als vele anderen met een migratieachtergrond ben ik vooral ingeburgerd via de SPD Kleve. Ik heb mij kandidaat gesteld voor de Integrationsrat omdat er nog veel verbeterd kann worden in het samen leven van inwoners van Kleve.

Integratiebeleid is ook facetbeleid dat op alle aspecten van het werk van de Verwaltung vorm en inhoud kann krijgen. Mijn motto: tegen haat, racisme en homofobie, voor vrije en tolerante kleurrijke diversiteit. Samen staan we sterker!