STADTRADELN in Zeiten von Corona – Sich bewegen und trotzdem Abstand halten

Das diesjährige Stadtradeln steht unter dem Motto Klimaschutz und Gesundheit.
Daran beteiligen wir uns gerne vom 15.Juni bis zum 05. Juli und sammeln die mit dem Fahrrad zurück gelegten Kilometer. Jeder darf mitmachen. Die Klever SPD ist für die Stadt Kleve als „SPD on Bike“ unterwegs. Wir freuen uns natürlich über weitere Mitradler. Anmelden ist unter www.stadtradeln.de/kleve/ möglich.

Stadtradeln

Antrag der SPD-Ratsfraktion: Sportförderung und Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Kleve

Die SPD Kleve unterstützt Sonja Northing

„Im Rahmen einer sehr gut besuchten Mitgliederversammlung beschloss die Klever SPD nach einer langen, offenen und ehrlich geführten Diskussion mit einem deutlichen Votum den Verzicht auf einen eigenen Kandidaten für das Bürgermeisteramt in der Stadt Kleve und gleichzeitig die Unterstützung der jetzigen Amtsinhaberin Sonja Northing bei deren Kandidatur aus dem Amt heraus. Somit hat sich die Klever SPD als erste Partei eindeutig zur Bürgermeisterwahl 2020 positioniert“, so lautete die offizielle Pressemitteilung der Klever SPD. Hieraus den Honig zu saugen, wie derzeit nach Belieben die politischen Gegner der Klever Sozialdemokraten es gegenüber der Bürgermeisterin Sonja Northing versuchen, darf zu mindestens als unanständig bezeichnet werden.

Die SPD ist verwundert worauf sich die substanzlosen Unterstellungen der CDU/Grünen aus Kleve, im Hinblick der erfolgten Festlegung der Sozialdemokraten zur Unterstützung einer erneuten Kandidatur der Bürgermeisterin, beziehen.

Für die Klever Sozialdemokraten ist klar, dass die Bürgermeisterin Sonja Northing für eine weitere verlässliche prosperierende Entwicklung unserer Stadt, unter offener Beteiligung aller Bürgerinnen und Bürgern, steht.

Hierbei wird die Klever SPD nach dem Votum der Mitglieder ihr auch weiterhin als Partnern zur Seite stehen. Ein Klima im Rathaus, so wie es noch vor ihrem Amtsantritt herrschte, wollen die Klever Sozialdemokraten verhindern. Keiner der möglichen Kandidaten der übrigen Parteien bringen die hohe Sachkompetenz und zugleich menschliche Empathie mit, wie dieses heute bei der Bürgermeisterin der Fall ist.

Mit einer Fragebogenaktion hat die Klever SPD die Mitglieder des Ortsvereins zu kommunalen Themen befragt. Auf dieser Grundlage werden die die Schwerpunkte der politischen Arbeit erarbeitet und eine Kommunalwahlprogramm erstellt.

Einladung zum Arbeitstreffen „Kommunalwahlprogramm 2020“ am 03.12.2019

Für die Klever SPD steht das Jahr 2020 im Zeichen der Kommunalwahl am 13. September. Alle Mitglieder sind zur Mitarbeit eingeladen. Genossinnen und Genossen, die bei der Erstellung des Wahlprogramms mitarbeiten und / oder bei der Kommunalwahl kandidieren möchten, dürfen sich bereits jetzt gerne beim Vorstand melden.

Das nächste Arbeitstreffen für die Erstellung eines Kommunalwahlprogramms findet am 03.12.2019 ab 16 Uhr im Clivia-Haus, Tichelstraße, statt.

An diesem Tag findet anschließend ab 17:30 Uhr eine parteiöffentliche Vorstandssitzung des SPD-Ortsvereins Kleve statt.

Die SPD Kleve unterstützt Sonja Northing

Im Rahmen einer sehr gut besuchten Mitgliederversammlung beschloss die Klever SPD nach einer langen, offenen und ehrlich geführten Diskussion mit einem deutlichen Votum den Verzicht auf einen eigenen Kandidaten für das Bürgermeisteramt in der Stadt Kleve und gleichzeitig die Unterstützung der jetzigen Amtsinhaberin Sonja Northing bei deren Kandidatur aus dem Amt heraus. Somit hat sich die Klever SPD als erste Partei eindeutig zur Bürgermeisterwahl 2020 positioniert.

Die SPD-Fraktion auf der Spoy

Am kommenden Freitag ist die Klever SPD-Stadtratsfraktion in Brienen-Wardhausen vor Ort. Treffpunkt ist am 13. September um 16 Uhr das Lokal Zum Johanna Sebus Denkmal. Während der etwa 2-stündigen Veranstaltung ist ein Rundgang mit den Bürgern durch beide Ortsteile geplant. Hier begehen die Fraktionsmitglieder und Anwohner u.a. die beiden Spielplätze, das Johanna Sebus Denkmal, Schleuse/Deich sowie Ehrenmal und informieren sich über die Verkehrssituation. Ansprechpartner ist der Stadtverordnete Josef Gietemann, Telefon 18315. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.