Antrag 039/XI: Fortschreibung des Sportentwicklungskonzepts Kleve

die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Kleve beantragt,

dass das mehr als 10 Jahre alte Sportentwicklungskonzept für Kleve aktualisiert, fortgeschrieben und verabschiedet wird.

Die Verwaltung soll hierzu bei der Fortschreibung alle Klever Sportvereine in geeigneter Form beteiligen und die Bedarfe anfragen, diese auswerten und dem Sportausschuss in der ersten Sitzung nach der Sommerpause 2021 vorstellen. Berücksichtigt werden müssen hierzu u.a.:

  1. der Mädchen- und Frauenfußball
  2. Tennis- und Padel-Tennis
  3. Perspektiven für die Sportanlagen in den Ortschaften
  4. der nicht vereinsgebundene Sport

Ziel ist es, das bisherige Sportentwicklungskonzept an die veränderten Ansprüche anzupassen und in einer modernen, sowie den Anforderungen gerechten Art und Weise fortzuschreiben und bis zum 31.03.2022 zu verabschieden.

Begründung:

Das bestehende Sportentwicklungskonzept der Stadt Kleve ist mehr als 10 Jahre alt und entspricht nicht mehr den Ansprüchen der Klever Sportwelt. Neben dem Mädchen- und Frauenfußball, der im bisherigen Konzept keine Rolle spielte, finden sich außerdem keine Visionen und Perspektiven für den nicht vereinsgebundenen Freizeitsport, sowie für Sportanlagen in den Ortschaften. Eine Zentralisierung und Bündelung von Sportstätten in Kleve als Kernlösung im bisherigen Konzept, wird den veränderten Anforderungen der Klever Sportwelt nicht gerecht. Deshalb halten wir bei der Fortschreibung des Sportentwicklungskonzeptes die Beteiligung und Rückmeldung der Vereine und Sportler/innen für unabdingbar.

Mit den Diskussionen und Möglichkeiten rund um das Sportzentrum Bresserberg ist deutlich geworden, dass die Chance besteht, den Vereins-, Freizeit- und Breitensport in Kleve zu einem modernen und attraktiven Aushängeschild für Kleve zu machen. Dies gilt für den Bresserberg aber auch für das Gesamtkonzept zum Sport in Kleve. (Sport-) Entwicklung bedeutet Veränderung in der gesamten Lebensspanne. Ein einmal entwickeltes Konzept gilt als Richtschnur, braucht aber die Anpassung an die Ansprüche und Veränderungen.

Wir als SPD-Fraktion im Rat der Stadt Kleve sind der Meinung, dass die Sportpolitik in Kleve nicht nur vom Schreibtisch aus erfolgen kann. Sie muss im engen Austausch mit den beteiligten Vereinen und Sportler/innen Interessen abwägen, sowie angepasste Entwicklungen ermöglichen.

Eine weitere Begründung erfolgt mündlich