Antrag 004/XI: Anlage eines Baumwipfelpfades im Reichswald / Tiergartenwald

die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Kleve beauftragt die Verwaltung der Stadt Kleve,

die Anlage eines Baumwipfelpfades im Reichswald / Tiergartenwald

zu prüfen und die Kosten zu ermitteln. Weiterhin ist zu prüfen, ob der Baumwipfelpfad auch als interkommunales oder euregionales Projekt realisierbar ist und Erkundigungen über Zuschussmöglichkeiten einzuholen.

Begründung:

Der Klever Reichswald ist mit über 50 km2 Fläche das größte zusammenhängende Waldgebiet des Niederrheins und der größte zusammenhängende öffentliche Staatsforst in NRW. Baumwipfelpfade können neben der Attraktion, in großer Höhe die Wälder kennenzulernen, auch einen Bildungsbeitrag liefern, in dem die Pfade mit wichtigen Informationen zur Nachhaltigkeit und zur Bedeutung des Waldes für verschiedene Altersgruppen versehen werden.

Mit der Schaffung dieser weiteren Freizeit- und Erholungsmöglichkeit für die Menschen in unserer Region wird zum einen der Tourismus gefördert und zum anderen unsere Stadt attraktiver.

Eine weitere Begründung erfolgt mündlich.