Paul Wilbers ist der Grenzland-Europäer 2015

IMG_1828

Sozialdemokraten der niederländisch-deutschen Grenzregion haben zum ersten Mal den Ehrenpreis „Grenzland-Europäer“ überreicht. Ausgezeichnet wurde Paul Wilbers, langjähriger Bürgermeister von Ubbergen, der sich stark für die grenzüberschreitenden Kontakte zwischen Ubbergen und Kranenburg eingesetzt hat und auch eine Städtepartnerschaft mit dem ungarischen Körmend ins Leben gerufen hat.

 Fotos:  Peter Hendriks und SPD Kleve

Paul Wilbers hat sich sein Leben lang für die Verständigung im deutsch-niederländischen Grenzgebiet eingesetzt. Anlässlich des Europatages 2015 wurde er ausgezeichnet. Sozialdemokraten von SPD Kleve, SPD Kranenburg, Pvda Nijmegen und PvdA Berg en Dal verliehen dem früheren Bürgermeister der Gemeinde Ubbergen die Ehrennadel „Grenzland-Europäer 2015“.

Paul Wilbers bezeichnet sich selbst als „homo euregionalis“.

Die NRZ hat seine Dankesrede ins Deutsche übersetzt. Lesenswert? Unbedingt!

Hier die Rede im Wortlaut: Leben an der Grenze

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.