Europaabgeordneter Jens Geier auf Platz 7 der SPD- Bundesliste nominiert

Europawahl 2014

Jens Geier vertritt im Europäischen Parlament neben den Städten Essen, Mülheim, Oberhausen und Duisburg die Kreise Wesel, Kleve und Viersen. Anders als in anderen Parlamenten gibt es auf europäischer Ebene allerdings keine Wahlkreise und die 96 deutschen Abgeordneten werden über die Bundeslisten der Parteien zur Wahl gestellt.

Die Nominierung auf Platz 7 der SPD-Bundesliste bedeutet für Jens Geier eine hohe Wahrscheinlichkeit, wieder in das nächste Europäische Parlament im Juni einziehen zu dürfen.

Der seit 2009 im Europäischen Parlament arbeitende Abgeordnete Jens Geier wurde am Wochenende auf einer Delegiertenkonferenz der SPD in Berlin erneut als Kandidat zur Europawahl am 25. Mai aufgestellt.

„Der gute Listenplatz bedeutet auch Anerkennung für meine erfolgreiche Arbeit für NRW in Brüssel. Die Regionalfördermittel fließen weiter. Das war eines meiner Ziele bei den Wahlen 2009.

Im westlichen Ruhrgebiet und am nördlichen Niederrhein habe ich mich mit den Ergebnissen europäischer Politik befasst, sei es in der Forschungs-, der Energie-, oder der Regionalpolitik. Bei vielen Bürgergesprächen habe ich erfahren, was die Menschen in der Europapolitik bedrückt. Aber ich habe auch viele Vorurteile aus dem Weg räumen können.

jens_geier

Jens Geier

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.