SPD Kleve nominiert Kandidaten für den Kreis

Kommunalwahl 2014

Die Mitglieder der SPD Kleve haben in der Mitgliederversammlung am Donnerstag Abend ihre Kandidaten für den Kreistag Kleve nominiert.

Die Klever Sozialdemokraten wählten Brigitte Wucherpfennig, Josef Berg, Ans van den Berg und Prof. Dr. Hasan Alkas als Kandidaten für die Kreis-Wahlkreise im Stadtgebiet Kleve.

Die Interessen der Sozialdemokratie auf Kreisebene wird für den Bereich Düffelt (Wahlkreis 2) die Niederländerin Ans van den Berg wahrnehmen. Die Kommunalbeamtin lebt seit einigen Jahren auf der Homüschemühl in Keeken und war bereits im Nachbarland für die sozialdemokratische PvdA politisch aktiv. Ans van den Berg arbeitet bei der Stadt Nimwegen im führenden Management und ist dort für Nachhaltigkeitsprojekte im Baugeschäft tätig. Sie ist gewerkschaftlich engagiert. Im Kreistag möchte sie sich sozialen Themen widmen.

Prof. Dr. Hasan Alkas wird die SPD im Wahlkreis 3 (Innenstadt) bei der kommenden Kreistagswahl vertreten. Er ist Dekan der Fakultät für Gesellschaft und Ökonomie an der Hochschule Rhein-Waal. Vor seinem beruflichen Wechsel nach Kleve engagierte er sich bei der SPD in der europäischen Hauptstadt Brüssel. Den Schwerpunkt seiner politischen Arbeit sieht er in den Bereichen regionale Wirtschaft, Bildung und Generationengerechtigkeit.

Im Wahlkreis 4 wird Brigitte Wucherpfennig die Wähler für die SPD gewinnen. Sie ist seit fünf Jahren Mitglied des Kreistages und dort unter anderem im Jugendhilfeausschuss. Zuvor war Brigitte Wucherpfennig langjährige Fraktionsvorsitzende der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Kleve, dem sie 25 Jahre angehörte.

Im Wahlkreis 5 setzte sich der Diplom-Pädagoge Josef Berg in einer Stichwahl knapp gegen den langjährigen Vorsitzenden der SPD- Kreistagsfraktion Roland Katzy durch.

Josef Berg ist stellvertretender Geschäftsführer des sozialpsychiatrischen Vereins Papillon. Er ist Mitbegründer und Vorstandsmitglied der Klever Gesamtschulinitiative.  Für die SPD ist Josef Berg momentan Stadtverordneter im Rat der Stadt Kleve und Mitglied im Schulausschuss. Schwerpunkte seiner politischen Arbeit sind die Gesundheitspolitik, Inklusion und Schulpolitik.

Direkt nach der Stichwahl würdigte der Ortsvereinsvorsitzende Josef Gietemann den nur sehr knapp unterlegenen Roland Katzy für die jahrzehntelange politische Arbeit:

Roland Katzy ist ein Urgestein der Klever SPD. Seine Verdienste für die Stadt und den Kreis Kleve sind mit wenigen Worten nicht zu beschreiben. Ich wünsche mir, dass er seine Erfahrungen und Ideen weiterhin in die politische Arbeit der Klever SPD mit einbringt.“

Anschließend wurden die vier Klever Kandidaten von der Mitgliederversammlung einstimmig für die Kreisliste vorgeschlagen. Die Delegiertenkonferenz der Kreis Klever SPD wird am 25. Januar über die Vorschläge aller Ortsvereine des Kreisgebietes entscheiden.

Josef Gietemann ist überzeugt: „Wir haben mit den nun gewählten Wahlkreiskandidatinnen und Wahlkreiskandidaten ein sehr gutes Team, das die Stadt Kleve im Kreistag hervorragend vertreten wird.“

Logo_SPD_Kleve_bigger

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.