Neues Rathaus muss Passivhausstandard erfüllen

Die SPD-Ratsfraktion spricht sich gegen eine Klinkerfassade am neuen Klever Rathaus aus. Die strengen Kriterien für ein Passivhaus müssen eingehalten werden.  Mit einer Klinkerfassade kann das neue Rathaus die Bedingungen nicht mehr erfüllen. In der Folge würden jährlich höhere Heizkosten entstehen. Außerdem würde sich die äußere Gestaltung des Gebäudes nochmals stark verändern.

SPD-Fraktionsvorsitzender Alexander Frantz: „Wir wollen das Fass nicht noch einmal aufmachen. Wenn die Anregung früher gekommen wäre, hätte man das wohlwollend begleiten können.“

Die SPD-Fraktion steht weiterhin zu der Entscheidung des Rates für ein Passivhaus mit klaren Preisabsprachen. Eine veränderte Planung für das neue Rathauses würde zusätzlich Zeit und Geld kosten. Zudem bestehen vergaberechtliche Risiken. Aus diesen Gründen wird die SPD im Rat gegen die Klinker-Variante stimmen.

SPD-Ratsfrau Petra Tekath fasst zusammen: „Gegen einen Klinker spricht alles.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.