SPD sammelte über 1.000 Unterschriften für eine Verbraucherberatungsstelle im Kreis Kleve

„Die SPD-Ortsvereine im Kreis Kleve haben in ihren Städten und Gemeinden fleißig gesammelt und die langjährige SPD-Forderung nach einer Beratungsstelle für Verbraucherinnen und Verbrauchern im Kreis Kleve mit ihren Unterschriften unterstützt“, freut sich Roland Katzy.

1090 Unterschriften unterstützen die SPD-Forderung nach einer Verbraucherberatungsstelle im Kreis Kleve. Der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Roland Katzy könnte jetzt Landrat Wolfgang Spreen (CDU) im Vorfeld einer Kreisausschusssitzung die gut 1.000 Unterschriften übergeben. 

„Verbraucherberatungsstellen erfahren viel Zuspruch von Bürgerinnen und Bürgern. Sie vermitteln einen bürgernahen Zugang zum Recht. Hintergrund sind Liberalisierung, Privatisierung und Globalisierung. Auch die aktuellen Fragen zur Lebensmittelsicherheit verunsichern Bürgerinnen und Bürger und sie könnten in einer Verbraucherberatungsstelle Rat und Unterstützung finden. Die Bürgerinnen und Bürger im Kreis Kleve dürfen nicht ohne Verbraucherberatung bleiben“, erklärt Bodo Wißen, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion.

Die SPD-Kreistagsfraktion hat in einem Antrag im Rahmen der Haushaltsberatungen 2012/2013 des Kreises Kleve einen entsprechenden Antrag zur Einrichtung und Eröffnung einer Verbraucherberatungsstelle im Kreis Kleve gestellt. „Die SPD-Fraktion orientiert sich dabei an Erfahrungswerten anderer Kreise und geht von einmaligen Einrichtungskosten von 119.000 EUR und laufende Kosten von 240.000 EUR für eine Beratungsstelle mit dem Personal von einer Beratungsstellenleitung, einer Beratungskraft sowie einer 0,5 Bürokraft und den üblichen Sachkosten aus. Den Rest übernimmt das Land NRW.“, so der Vorsitzende der SPD-Fraktion abschließend.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.